Zielsetzung

Das Projekt verfolgt einen partizipatorischen Bottom-up-Ansatz, um Folgendes zu erreichen:

  • Ein Online-Netzwerk von Pädagoginnen und Pädagogen, das Best-Practice-Beispiele sammelt und gemeinsam MIN(K)T-Bildungsrichtlinien entwickelt,
  • Ein MIN(K)T-Bildungsrahmen, der MIN(K)T-Wissensbestand, Mustercurricula und Lernaktivitäten mit dem Schwerpunkt auf Vielfalt
  • Der MIN(K)T-Kompetenzrahmen, der für die Gestaltung und Umsetzung von MIN(K)T-Bildungsaktivitäten erforderliche Kompetenzen detailliert aufzeigt (STEAMComp wird den Digital Competence Framework for Educator – DigCompEdu mit STE(A)M-spezifischen Kompetenzen erweitern)
  • Das MIN(K)T-Pädagogenprofil wird auf nach den Prinzipien der ESCO (European multilingual classification of Skills, Competences, Qualifications and Occupations) erstellt
  • Eine online-gestützte Fortbildung und die darin verwendeten OER-Materialien werden auf einer Onlineplattform zur Verfügung gestellt, einschließlich eines MOOCs, das sich an MIN(K)T-Pädgoginnen und Pädagogen richtet.
  • Leitfaden für MIN(K)T-Ausbildungspraktiken
  • Leitfaden für MIN(K)T Richtlinien in der Bildungspolitik
  • Das MIN(K)T-Toolkit zur Einflussnahme auf Politik
  • Leitfaden für MIN(K)T Bildungspolitiker (Politische Empfehlungen)
  • Ein Online-Tool zur Selbsteinschätzung der MIN(K)T-Bereitschaft für Bildungsorganisationen, die MIN(K)T-Bildungspolitiken durchführen werden und dabei SELFIE umsetzen oder erweitern.